MILLER spendet für soziale Einrichtungen

Spenden statt Geschenke

Ulrich Krenzer, Simone Pschorn, Tobias Schiele (v.l.n.r.)

Ulrich Krenzer, Markus Reiter, Tobias Schiele (v.l.n.r.)

Tobias Schiele, Theresa Harder, Ulrich Krenzer (v.l.n.r.)

Der Präzisionswerkzeughersteller MILLER in Altenstadt, ein Unternehmen der MAPAL Gruppe, verzichtet zum Jahreswechsel 2018/19 auf Geschenke an Kunden und Geschäftspartner. Wie schon in den Jahren zuvor unterstützt MILLER stattdessen soziale Einrichtungen in der Region Altenstadt. 1.000 Euro erhielt das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach, jeweils 500 Euro kommen dem Kindergarten Filzingen und dem Sozialfonds der Grundschule Altenstadt zugute.

Simone Pschorn (Kinderhospiz St. Nikolaus, Bild 1, Mitte) und Markus Reiter, Rektor der Grundschule Altenstadt (Bild 2, Mitte) bedankten sich bei den Geschäftsführern Ulrich Krenzer (li.) und Tobias Schiele (re.). für das Engagement von MILLER, ebenso Theresa Harder (Leiterin des Kindergartens Filzingen, Bild 3, ;Mitte).